Pangani Lutheran Children Centre - Seniorenkreis mit Wittich Hahn

Zu den Seniorenkreisen Neuhaus und Velden war Herr Wittich Hahn aus
Hersbruck eingeladen. Sein Vortrag über Pangani das Lutheran Children
Centre war sehr ergreifend und regte zum Nachdenken an in welchen
Luxus wir eigentlich leben. Das machte auch Pfarrerin Berthold deutlich
als sie in ihrer Andacht aufforderte mal über den Tellerrand zu schauen.
Nicht zu vergessen dass wir eine Wohnung, genug zu Essen , sauberes
Wasser und vieles mehr haben , dies alles aber als selbstverständlich
anschauen. Seit 30 Jahren besteht eine Partnerschaft zwischen den
Dekant Hersbruck und Pangani/ Nairobi . Es wurden dort schon
mehrere Häuser gebaut um Kinder , vor allen Mädchen aus den Slums
heraus zu holen, wo sie mit Drogen , HIV, Prostitution, Alkohol und
schrecklichen Wohnverhältnissen aufgewachsen sind. Die Eltern hatten
kein Geld und keine Möglichkeit den Kindern eine Schulbildung
zukommen zu lassen. Mitarbeiter suchen diese Mädchen und bieten
ihnen ein Leben im Lutheran Children Centre an, wo sie im Christlichen
Glauben erzogen werden. Sie bekommen gesunde Ernährung, werden
aufs Leben mit praktischen und schulischen Lehren vorbereitet. Frau
Hahn brachte ihnen Stricken und Nähen bei. In der Weberei werden
viele Artikel wie Teppiche, Läufer u.s.w. hergestellt was sie dann
verkaufen und Geld zum Leben einnahmen. Alle haben die gleiche
Uniform und mit Singen und Tanzen drücken sie ihre Dankbarkeit und
Lebensfreude aus.
Die Häuser, Schulen und sogar ein Gästehaus wird vor allen über den
Hobbymarkt in Hersbruck und über Spenden , mehrt als 130.000 Euro ,
finanziert. Eine deutsche Firma hat einen Spielplatz und die
Außenanlagen für die Kinder errichtet. Das Ziel ist die Mädchen wieder
in ein normales Leben zu führen, ihnen eine Ausbildung zu verschaffen
und wieder mit ihrer Familie zu vereinen.
Im Internet kann man unter Pangani Lutheran Children Centre vieles
nachlesen.

 

(Ingrid Grötsch)